⟩22. Juli 2008

Ich weiß was du in deinem letzten Musikvideo getan hast

neuruppinK.I.Z. haben nach ‘Pogen’ und ‘Geld Essen’ zu einem weiteren Track ihres aktuellen Albums ‘Hahnenkampf’ ein Video gedreht. Die Wahl fiel auf das schon als rein akustische Version ziemlich beängstigende und verstörende ‘Neuruppin’.

Das es sich bei dem zugehörigen Video nicht um ein standard MTViva Produkt handelt dürfte wohl klar sein. Desweiteren wird dieses Machwerk wohl auch nie auf den einschlägigen Sendern zu sehen sein da es sich hierbei um ein flashbasiertes interaktives Musikvideo in bester Point-n-Click Manier handelt.

Das ganze wurde durch die Bremer Spezialisten von Kubikfoto realisiert und ist durch und durch sauber produziert - sauber zumindest wenn man von Blutlachen und herumliegenden Gliedmaßen absieht. Deswegen ist das ganze auch FSK 18

Der Zuschauer hat während des Videos die Möglichkeit das im Lied besungene ‘Haus in Neuruppin’ und seine nennen wir Sie mal ‘Bewohner’ zu erkundschaften.
Alle die nicht zart beseitet sind können in und um das Haus jede Menge kranke Details entdecken und wer ganz genau hinschaut kann sich so auch das ein oder andere Goodie (Wallpaper, Screensaver, Making Of, etc. ) freischalten.

Geschmacksache das ganze - wer auf Horror steht kommt hier voll auf seine Kosten.
Das die Jungs von K.i.Z. aber keineswegs kranke Massenmörder Psychopathen sind sollte hier noch einmal festgehalten werden. Wer sich hiervon anhand von weiterem Videomaterial überzeugen will kann sich bei RAP.de mal die Diskussionsrunden vom K.i.Z.-Dönerzirkel reinziehen.

| | | ⟨ Tags

kiz-neuruppin.de ⟨ Via

Antworten